DSGVO und Google-Webfonts - was mache ich falsch?


#1

Von mir werden die Websites vieler Schulen betreut.
Dazu setze ich Themes verschiedener Anbieter ein, die zu Google-Webfonts weiterleiten.
Das möchte ich ändern.

Dazu habe ich schon viele Google Webfonts auf den Server meiner Seite bei 1und1 auf der oberen Ebene in einen Ordner „fonts“ gelegt.

Dort liegen dann u.a. die Webfonts

Roboto-Regular.eot
Roboto-Regular.svg
Roboto-Regular.ttf
Roboto-Regular.woff

Im jeweiligen Theme habe ich im Content die entsprechenden CSS verändert, damit die Schriften von meinem Serverplatz abgerufen werden.

Im Theme “Elite” von Will Woodgate sieht das dann so aus:

Original:
@import url(https://fonts.googleapis.com/css?family=Roboto:400);
h1, h2, h3, h4, h5, h6 {font-family: ‘Roboto’, sans-serif;}

Verändert:
@import url(https://www.laengsfeld.de/fonts/css?family=Roboto:400);
h1, h2, h3, h4, h5, h6 {font-family: ‘Roboto’, sans-serif;}

Nach dieser Änderung wird die Schrift jedoch nicht angezeigt.
Was läuft da falsch?


(Michael M.) #2

Nimm den Font Pro Stack von Joe Workman oder alternativ den Custom-Font-Stack von Jannis, du ersparst dir viel Streß. Jannis’ Stack ist einfacher zu nutzen, Joe’s Stack komplexer, aber auch vielfältiger

Als Schriftformat reicht eigentlich WOFF. Wichtiger ist, alle Schnitte einzubinden


(Michael M.) #3

Noch ein Nachtrag, falls du das tatsächlich zu Fuss umsetzen willst:

Da fehlt das lokale Stylesheet mit den @font-face-Deklarationen, würde ich mal sagen


(Oliver) #4

Kleiner Zusatz, verzichte wenn möglich auf absolute Pfade.

Ansonsten, der Stack von Jannis ist sehr empfehlenswert.

Kann man so nicht sagen, IE z.B. braucht in aller Regel das eot-Format. Für neuere Browser ist WOFF2 die beste Entscheidung. TTF und OTF sind vor allem für ältere Verisionen der verbreiteten Browser + Mobile Browser geeignet, deren Entwicklung etwas hinterherhinkt (z.B. Opera Mini, AOSP-Browser, Samsung Internet etc.)


(Michael M.) #5

Richtig. Aber (ich arbeite so gut wie nur noch mit Foundation), werden die Alt-Versionen des IE ohnehin auf eine Fallbackseite umgeleitet. Ansonsten schau hier:
https://caniuse.com/#search=woff

Bei Woff2 wird es (momentan) schon noch problematischer

Aber selbst alle Schriften einzubinden, ist mit FontPro oder dem Custom-Font-Stack kein größeres Problem


(Markus Frieauff ) #6

Genau, der link ist offenbar leer, sprich:
hier https://www.laengsfeld.de/fonts/css?family=Roboto:400 müsste die CSS-Datei liegen, die du von
hier https://fonts.googleapis.com/css?family=Roboto:400 herunterlädst.


#7

Zwischenstandsmeldung:

  • Die Idee, die Webfonts auf den Server meiner Seite zu legen, ist mir (bisher) nicht gelungen. Das schiebe ich erst einmal auf unbestimmte Zeit auf.
  • Font Pro Stack ist mir derzeit zu kompliziert. Das entspricht nicht meiner Vorstellung von maximaler Einfachheit.
  • Mit dem Custom-Font-Stack ist mir schon eine Probeseite gelungen. Damit könnte ich mich anfreunden.

Derzeit bin ich aber noch mit der Umsetzung der DSGVO in den zahlreichen Schulprojekten beschäftigt, u.a mit der Entfernung aller Verbindungen zu den externen Google-Webfonts…

Danke für eure hilfreichen Antworten.