TotalCMS und Fehldarstellung


(Michael M.) #1

Ich komme nicht wirklich weiter (ich hatte ja bereits hier von einem Problem mit einer Fehldarstellung bei eigentlich allen TotalCMS-Projekten berichtet. Zuerst aufgefallen ist mir das in Zusammenhang mit einigen vorgefertigten TotalCMS-Templates.

Ich will das noch mal Schritt für Schritt beschreiben.

Ich erstelle lege artis (!) ein TotalCMS-Projekt und veröffentliche das auf meinem FTP-Server. Alles ist wunderbar und so wie ich es erwarte. Das CMS funktioniert, ich kann Inhalte editieren, hinzufügen, löschen etc. Alles stellt sich auch in der Vorschau des lokalen Projekts dar. Als Beispielprojekt habe ich Photostories von Jochen Abitz genommen (aber das Problem ist mit allen anderen TotalCMS-Projekten, egal ob selbst erstellt oder auf Template-Basis das gleiche).

In den Moment, wo ich in der .htaccess eine Fehlerumleitung einrichte ändert sich die Darstellung im RapidWeaver Preview (nicht in der veröffentlichten Webseite, nur in der lokalen Vorschau). Überall, wo ich CMS-Macros verwende kommt es zu der im Screenshot dargestellten Fehldarstellung (ich habe nicht abschliessend überprüft, ob das nur bestimmte Macros oder alle betrifft),

Nehme ich die Fehlerumleitung heraus, ist wieder alles in Ordnung.

Die Fehlerumleitung sieht so aus:

# 404 Error catch ErrorDocument 404 http://www.meinewebseite.de/index.php

Ich habe Joe Workman angeschrieben, ich habe das Problem in seinem Weaver.Space veröffentlicht - ich komme nicht weiter. Die Auskunft ist jedesmal die gleiche: Ich solle die Fehlerumleitung korrigieren und ein CMS (also den Ordner cms-data) installieren. Das CMS ist aber am Platz und die Fehlerumleitung ist (ich bin mir sicher, lasse mich aber gerne korrigieren) auch in Ordnung.

Wie gesagt, es funktioniert online gestellt alles, es gibt lediglich dieses Problem mit der lokalen Fehldarstellung bei aktiver Fehlerumleitung. Ich kann mir mit dem Workflow behelfen, die Fehlerumleitung jedesmal zu deaktivieren bevor ich lokal arbeite, aber das ist nicht zufriedenstellend. Ich würde gerne verstehen, was da schief läuft.

Vielleicht hat ja irgendjemand eine Idee dazu

Hier ein paar Links (ich experimentiere z.Z.t mit diesen Projekten, deshalb könnten sie sich ändern):
www.therapage-fotoblog.de/-tutorial
www.therapage-fotoblog.de/-getting-started
www.therapage-fotoblog.de/-iceland
www.therapage-fotoblog.de/-photostories
www.therapage-fotoblog.de/-totalcms


(Jochen Abitz) #2

Hallo Michael,

ändere doch mal die Fehlerumleitung so um, dass die 404 Seite im Hauptverzeichnis der Webseite liegt und ändere die htaccess so um:

ErrorDocument 404 /404.php


(Michael M.) #3

[quote=“jochenabitz, post:2, topic:9002, full:true”]ändere doch mal die Fehlerumleitung so um, dass die 404 Seite im Hauptverzeichnis der Webseite liegt und ändere die htaccess so um:

ErrorDocument 404 /404.php
[/quote]

Ah. Das scheint tatsächlich zu klappen (ich werde das aber noch in anderen Settings testen)

Aber warum funktioniert das nicht mit der absoluten, d.h. vollständigen URL?


(Jochen Abitz) #4

Die Fehlerseite funktioniert wohl nur korrekt im Root. Ich bin darüber gestolpert, als ich eine 410 Seite eingerichtet habe und immer eine 404 angezeigt wurde. Nur in der obigen Form wird auch eine 410 Seite korrekt ausgegeben. Muss wohl so.


(Michael M.) #5

Die Fehlerseite lag doch vorher aber auch im Root. Es war eine Umleitung auf die (übergeordnete) index.php und die liegt zwangsläufig im Root.

Ist das irgendwo dokumentiert, dass es eine eigene Fehlerseite sein muss, die im Root liegt?


(Jochen Abitz) #6

Schau hier mal nach:

Wenn ich es anders gemacht habe, wurde zwar eine 404 Seite angezeigt, der Statuscode wurde aber nicht korrekt wiedergegeben.


(Michael M.) #7

Hmmm. Wieso wird der Statuscode nicht korrekt wiedergegeben? Die Regel, die für den Redirect genutzt habe, waren eigentlich völlig gängige Regeln. Selbst Joe hat bei GitHub irgendeine vorformulierte .htaccess bereitgestellt, die genau diese von mir benutzte Regel (und nicht die relative URL) beinhaltet.

Nach RFC Standard müssten eigentlich relative URLs genauso wie absolute URLs funktionieren

Egal, es funktioniert jetzt mit der relativen URL endlich - aber so ganz zufrieden betr. das Warum und Wieso bin ich nicht.


(Jochen Abitz) #8

Ich habe irgendwo gelesen dass ErrorDocument-Anweisungen keine Protokoll und Domainangaben haben dürfen… Quelle habe ich aber nicht mehr im Kopf.